Ladislaus Weiss zog von Aichelberg für ein weiteres Jahr nach Freiburg im Breisgau.
Dort entstanden überwiegend kleinformatige Zeichnungen, aber auch der Traum des Harfenspielers II (Repro nicht vorhanden), sowie andere Arbeiten, die in den zweiten böblinger Jahren Anwendung fanden.



Handmonument 2

Handmonument II, Tempera, ca. 18 x 27 cm
(Privatsammlung)



Weltenei

Weltenei, Tempera, ca. 26 x 26 cm (Privatsammlung)